Von Prof. Jürgen Wilke am Institut für Publizistik in Mainz
und Eichstätt seit 1993 betreute Dissertationen

Jürgen Wilke

Bild: Norman Steinmetz

Verfasser

Thema

2017

Christian Schäfer-Hock Journalistische Darstellungsformen im Wandel. Eine Untersuchung deutscher Tageszeitungen von 1992 bis 2012. Wiesbaden: Springer VS 2018.

2015

Christine Heimprecht Determinanten der Auslandsberichterstattung. Eine Mehrebenenanalyse des internationalen Nachrichtenflusses. Wiesbaden: Springer VS 2017.

2013

Pekka Roisko Gralshüter eines untergehenden Systems. Zensur und Massenmedien in der UdSSR 1981-1991. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2015.
Kathryn Boi Die Formel 1 als mediatisiertes Sportereignis: Organisation, Präsentation, Rezeption. Wiesbaden: Springer VS 2015.
Melanie Leidecker "Das ist die Topgeschichte des Tages!“ Die Aufmacher-Artikel deutscher Tageszeitungen im Vergleich. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2015.

2012

Katrin Bobsin Das Presseamt beim Ministerrat der DDR. Koordination und Kontrolle der staatlichen Öffentlichkeitsarbeit für die SED. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2013.

2011

Melanie Magin Wahlkampfberichterstattung im langfristigen Systemvergleich. Eine Untersuchung deutscher und österreichischer Tageszeitungen (1949-2006). Diss. Mainz 2011. Köln, Weimar, Wien 2012.

2010

Su-Kyung Han Globalisierung und Regionalisierung der Medien in Asien? Eine Untersuchung am Beispiel ausgewählter Länder. Diss. Mainz. München: Martin Meidenbauer Verlagsbuchhandlung 2010.

2009

Eva Breßler Von der Experimentierbühne zum Propagandainstrument. Die Geschichte der Funkausstellung von 1924 bis 1939. Diss. Mainz. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2009.

2002

Carsten Reinemann Medienmacher als Mediennutzer. Kommunikations- und Einflussstrukturen im politischen Journalismus der Gegenwart. Diss. Mainz 2002. Köln, Weimar, Wien 2003.
Franca Wolff Glasnost erst kurz vor Sendeschluss. Die letzten Jahre des DDR-Fernsehens (1985-1989/90). Diss. Mainz 2002. Köln, Weimar, Wien 2002.
Robert Grünewald Medienordnung und Bundesstaat. Zur Medienpolitik der CDU in der Konstituierungsphase der Bundesrepublik Deutschland 1949-1969. Diss. Mainz 2002. Berlin: Vistas 2005.
Ute Stenert Die Gründung des Südwestrundfunks. Konzeptionen, Kontroversen, Konkretionen. Eine rundfunkpolitische Analyse. Diss. Mainz 2002. U.d.T.:  Reform im Südwesten. Die Entstehung des Südwestrundfunks. Baden-Baden Nomos-Verlag 2004.

1999

Sigrun Schmid Journalisten der frühen Nachkriegszeit. Eine kollektive Biographie am Beispiel von Rheinland-Pfalz. Diss. Mainz 1999. Köln, Weimar Wien 2000.

1997

Bernhard Rosenberger Zeitungen als Kriegstreiber? Die Rolle der Presse im Vorfeld des Ersten Weltkrieges. Diss. Mainz 1997. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 1998.

1995

Ralf Bartel Fernsehnachrichten im Wettbewerb. Die Strategien der öffentlich-rechtlichen und privaten Anbieter. Diss. Mainz 1995. Köln, Weimar, Wien. Böhlau 1997.

1994

Michael Sommer Die Kinderpresse in der Bundesrepublik Deutschland. Angebot, Konzepte,, Formen, Inhalte. Diss. Eichstätt 1994. Hamburg: Kovač 1994.
Klaus Winker Fernsehen unterm Hakenkreuz. Organisation – Programm – Personal. Diss. Mainz 1994. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 1994.
Michael Thiermeyer Internationalisierung von Film und Filmwirtschaft. Diss. Eichstätt. 1994. Köln, Weimar, Wien. Böhlau 1994.

1993

Christian Breunig Kommunikationsfreiheiten. Ein internationaler Vergleich. Diss. Mainz 1993. Konstanz: UVK 1994.
Kristina Pfarr Die Neue Zeitung. Empirische Untersuchung eines Informationsmediums der frühen Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung von Gewaltdarstellungen. Diss. Mainz 1993.