Rezensionen aktueller medienhistorischer Publikationen

| Samstag, 13. März, 2021 |
Jürgen Wilke hat im Jahr 2020 drei aktuelle medienhistorische Werke rezensiert. Dabei handelt sich um die Edition der Immediatzeitungsberichte aus dem 19. Jahrhundert (Rudolf Stöber et al.), eine Geschichte der FAZ (Peter Hoeres) und eine Studie über Journalisten in der Zeit zwischen Hitler und Adenauer (Volker R. Berghahn).
  • Rudolf Stöber/Florian Paul Umscheid: Politische Interessenkommunikation in der Modernisierung. Das Beispiel des Regierungsbezirks Potsdam (1867-1914)- Bremen: edition lumière 2018; Albrecht Hoppe / Klaus Neitmann / Rudolf Stöber (Hrsg.): Die Immediatzeitungsberichte der Potsdamer Regierungspräsidenten 1867-1914. Eine Kommentierte Edition in vier Bänden. Bremen: edition lumière, In: Publizistik 65 (2020) S. 673-676
  • Peter Hoeres: Zeitung für Deutschland. Die Geschichte der FAZ. München: Benteli Verlag 2019. In: H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften, https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-28926
  • Volker R. Berghahn: Journalists between Hitler and Adenauer: From Inner Emigration to the Moral Reconstruction of West Germany. Princeton: Princeton University Press 2019. In: The American Historical Review, Volume 125, Issue 5, December 2020, Pages 2009–2010